Firmen-News   |  Alle News

35 Jahre Vertrauen - unser Umweltzentrum

35 Jahre Vertrauen - unser Umweltzentrum

27, Juni 2013

Ein weiterer Schritt auf dem Weg zu noch mehr ausgezeichenter Nachhaltigkeit ist getan: Der Ausbau einer zusätzlichen Reinigungsstufe in der CSB-Küvettentest-Aufbereitung ermöglicht jetzt die komplett abwasserfreie Aufbereitung.

Ergebnis: Eine noch höhere Recyclingrate!

  • Integration einer neuen Waschanlage sowie einer neuen Siebanlage
  • Abwasserfreie Aufbereitung
  • Küvettenglas wird der stofflichen Verwertung in der Baustoffindustrie zugeführt
  • Verwertungsquote für Quecksilber noch weiter erhöht

Im HACH LANGE Umweltzentrum wird jeder zurückgesendete CSB-Küvettentest einer separaten Behandlung unterzogen.

Zunächst werden die Verpackungsmaterialien abgetrennt und stofflich verwertet. Die Küvetten werden in einer Shredderanlage zerkleinert und das CSB-Reagenz vom Küvettenbruch getrennt.

Der Küvettenbruch wird in der Waschanlage gereinigt und anschließend in die Siebanlage überführt. Dort werden die Kunststoffdeckel und die Etiketten abgetrennt. Das so zurückgewonnene, gereinigte Glas wird in der Baustoffindustrie wieder als Rohstoff eingesetzt. Das Wasser aus dem Reinigungsprozess in der Waschanlage wird zur Vorreinigung im CSB-Shredder als Brauchwasser eingesetzt und anschließend gemeinsam mit dem CSB-Reagenz in der Elektrolyse behandelt. Dadurch konnte die Verwertungsquote des Quecksilbers von 90 % auf 95 % gesteigert werden.

Das CSB-Reagenz wird in einer Elektrolyseanlage aufbereitet. Dabei entsteht als Zwischenprodukt Amalgam. Die gereinigte Schwefelsäure wird extern verwertet. In einer Scheideanstalt werden aus dem Amalgam die Edelmetalle Silber und Quecksilber zurückgewonnen, die wieder als Rohstoffe eingesetzt werden. Die gesamte Behandlung läuft abwasserfrei.


Alles zum HACH LANGE Umweltzentrum finden Sie hier: Vom virtuellen Rundgang bis zum Übernahmeschein.

Ältere News-Artikel