Chlorid-Analysator 8810 für niedrigen Bereich, 240 V AC/50 Hz

Chlorid-Analysator 8810 für niedrigen Bereich, 240 V AC/50 Hz
Artikel-Nr.: 368810,38240
EUR Preis: Kontakt

Sparen Sie Zeit bei der Instandhaltung

Der Analysator 8810 bietet einen neuen Weg zur Überwachung von geringen Chlorid-Konzentrationen im Kraftwerks-Bereich. Der Analysator bietet die Möglichkeit, unmittelbar und online die wesentlichen Komponenten eines chemischen Prozesses mit einer Genauigkeit zu analysieren, wie sie für die kosteneffektive Führung eines Betriebes erforderlich ist. Results provide the information needed to operate your power plant with a high level of reliability and efficiency. Zudem sind mit dem Analysator 8811 bis zu sechs Probenströme möglich.

Bedienerfreundliche Einrichtung

Intuitive Programmierung ermöglicht einfaches Einrichten und automatisches Berechnen der Ergebnisse.

Technische Daten

Anforderungen: 5 - 7 bar
Anschluss (Druckluft): 4 / 6 mm Durchmesser des Schlauchverbinders
Anschluss (Probeneinlass): 12 mm Schlauchverbinder für Schlauch mit 12 mm ID
Anschluss (Spülwasser): 2 x Kabelverschraubungen für Durchmesser 2 - 6 mm
3 x Kabelverschraubungen für Durchmesser 13 - 18 mm
Austauschbare Sensoren: ISE, Referenzelektrode
Breite: 482 mm
Druckbereich: 0,5 - 6 bar
Druckluft: 4 - 7 bar gefilterte und getrocknete Luft
Durchflussrate: 40 - 300 L/h
Genauigkeit: ± 2 - 4 %
Gewicht: 25 kg
Höhe (Panel): 753 mm
Kalibriermethode: Manuelle 2-Punkt- oder 1-Punkt-Kalibrierungsmethode
Measuring Principle 2: Automatische Titration mit potentiometrischer Endpunkterkennung auf der Basis volumetrischer Analyse
Messbereich: 0.02 - 5 mg/L
  Chlorid 0,02 - 5 mg/L
Messintervall: 5 - 999 min frei programmierbar
Messmethode: ISE
Methode: Ionenselektive Elektrode (ISE) zur Messung von Chlorid, Typ 8471B
Optionen: Externe Verdünnung, automatische Kalibrierung, automatisches Heizgerät, chemische Reinigung, Aufbereitung, Reagenzien-Tray, freistehendes Gehäuse, Wandmontage
Parameter: Chlorid
Probenahmemodus: Fest oder wiederholt
Probenahmequalität: Maximale Partikelmenge in der Probe: 30 g/L mit einem maximalen Durchmesser von 2 mm
Probenströme: 1 oder 2
Probentemperatur: 5 - 50°C (41 - 122°F)
Probenvolumen: 200 - 1000 mL pro Zyklus
Prozessanschluss (Probenfluss): 12/14 mm
Prozessanschluss (Spülwasser): 6/8 mm
Pumpen: Peristaltik-Reagenzienpumpe zur Probenaufbereitung (zusätzliche Peristaltik- oder Kolbenpumpen können separat bestellt werden)
Relais: 1 Sammelalarm; Warnung oder Systemalarm
  2 hohe oder niedrige Konzentrationsgrenzen
Reproduzierbarkeit: < 3%
Requirement pressurized air: 5 - 7 bar
Sensor: Ionenselektive Chlorid-Elektrode (ISE), Typ 8471B; Referenzelektrode, Typ 8483B
Spannungsversorgung (Hz): 50 Hz
Spannungsversorgung (Volt): 110 - 240 V AC
Spülwasser-Druck: 0,5 - 6 bar
Stromausgang: 2 x 0/4 - 20 mA linear, logarithmisch oder bilinear programmierbar
Temperatur-Kompensation: Pt100 temperature sensor
  Temperatursensor Pt100
Tiefe: 122 mm
Umgebungstemperatur: 5 - 55 °C